1. Spielwoche – 4 Duelle TVL – BTW Bünde

Am 20.01.2023 starteten wir gleich mit 4 Spielen gegen den BTW Bünde in die Rückrunde. Die mit 3 Neuzugängen verstärkte 1. schlug den Tabellenzweiten aus Bünde in der Höhe überraschend mit 9:4. Die beiden Rechtslinks-Doppelkombinationen Nils/Mateusz und Andreas/Uli sorgten mit zwei 3:0 Siegen für einen guten Start. Michael und Christian unterlagen dem Bünder Doppel 1 etwas unglücklich mit 1:3. Unser oberes Paarkreuz ließ nix anbrennen und steuerte 4 Punkte zum Sieg bei. Wahnsinn!!!!! In der Mitte sorgten Michael (2) und Andreas (1) für 3 weitere Punkte. Im unteren Paarkreuz mussten Christian und Uli 2 unglückliche 2:3 Niederlagen hinnehmen. Die rote Laterne sind wir jedenfalls los.
Einen ungefährdeten 8.2 – Auswärtssieg landete unsere Zweit gegen die 4. Vertretung aus Bünde.  In den Doppeln sorgten Ben und Bernd sowie Kirsten und Helmut für einen 2:0 – Vorsprung. Ben und Kirsten bauten den Vorsprung im oberen Paarkreuz auf 4:0 aus. Lediglich Bernd und Kirsten verloren ein Einzel. Helmut blieb ungeschlagen (2) . Bernd sorgte mit einem 3-2 Sieg für 2 wichtige Punkte im Abstiegskampf.
Unsere 3. schlug vor heimischer Kulisse den Tabellenzweiten Bünde V mit 8:6. Nach 2 gewonnen Eingangsdoppeln konnte Bünde aufholen und lag zwischenzeitlich 6:5 vorne. Andis Truppe behielt die Nerven und sorgte mit 3 3:0 – Siegen am Ende für einen wichtigen Heimsieg. Mit der Leistung ist Platz 3 noch drin. Die TVL- Punkte holten die Doppel Jürgen/Reiner sowie Björn und Andi. In den Einzeln Björn (1), Reiner (2), Jürgen (1) und Andi (2). Weiter so!
Unsere 4. musste heute in Bünde antreten. Gegen die 6. Bünder Mannschaft unterlag man leider nach guter Leistung mit 5:8. Leider gingen am Anfang beide Doppel verloren. Sonst wäre vielleicht auch ein Punkt drin gewesen. Für die TVL-Punkte sorgten Frank (2) Dieter (1) und Nicole (2).
Die 2. und 4. Mannschaft kam nach Ihren Auswärtsspielen noch zur „gemeinsamen Spieltagsanalyse“ in die Halle. Es gab ganz viele Geburtstags- und Einstandskisten zu leeren. Um 0.00 haben wir den Spieltag dann aber doch beendet. War irgendwie ein geiler Rückrundenauftakt.


Weihnachtsfeier

Die diesjährige TVL – Weihnachstfeier fand wieder bei Ziegenbruch statt. Wie immer von Andi toll vorbereitet, gab es leckeres Essen und Buffet. Wir ehrten die Sieger und Plazierten der Einzel- und Doppelvereinsmeisterschaften mit Urkunden, analysierten die Lazaretttrunde bei ordentlich Fassbier und besetzten noch ein paar Funktionärsposten. Jeweils einstimmig wurden Christian List zum 1. Sportwart, Nils Nobbe zum 2 Sportwart und Pauline Wippermann zur Damenwartin gewählt. Svenja macht zur Rückrunde aufgrund besonderer Umstände eine sportliche Pause und wird unsere Webmasterin. Das lustiges und geselliges Stelldichein war um 3.00 Uhr zu Ende. Ein paar Impression vom TT-TVL-Jahresende seht ihr in der Galerie.


Noch vor Saisonbeginn erreichte uns die Meldung, das ein nachträglicher Aufstieg der ersten Mannschaft in die Kreisliga möglich ist. Ein Verein hat am letzten Tag der Meldefrist für die Mannschaftsaufstellungen festgestellt, das nicht genug Spieler für eine Kreisligamannschaft zur Verfügung stehen. In der Kreisliga wird ja tatsächlich noch mit 6er-Teams gespielt. Wir entschieden uns „todesmutig“, das „Himmelfahrtskommando“ anzunehmen. Leider hatten wir in der Hinrunde noch erhebliche gesundheitliche Ausfälle. Es gelang ein wichtiger Sieg und eine unglückliche 7:9 Niederlage. Die Rückrunde kann nur besser werden. Unsere 2. Mannschaft hatte auch mit gesundheitlichen Ausfällen zu kämpfen und wurde regelmäßig von der 1. Mannschaft „geplündert“. Auch Ihr gelang ein wichtiger Sieg. Einige Spiele gingen trotz mehrfachen Ersatz knapp verloren. Wir hoffen auch hier auf die Rückrunde. Erfreulich hielten sich unsere 3. und 4. Mannschaft. Obwohl häufig „geplündert“ von der Ersten und Zweiten, schaffte die 3. Platz 4 und unsere 4. Platz 7 nach der Hinrunde. Das Lazarett lichtet sich erfreulicher Weise zur Rückrunde und mit unseren 3 Neuzugängen wird bestimmt der ein oder andere zusätzliche Sieg möglich sein.